Zum Seiteninhalt springen
29.11.19
Ingolstadt
Unternehmen

Audi erhöht Vorleistungen für Elektromobilität

  • Konsequent elektrisch: Vorleistungen von insgesamt rd. €37 Mrd. bis 2024 geplant, davon rd. €12 Mrd. allein für Elektromobilität
  • CFO Seitz: „Planungsrunde unterstützt beschleunigten Elektrifizierungskurs.“
  • Audi Transformationsplan hat seit Programmstart mehr als €4 Mrd. eingespielt
  • Grundsatzvereinbarung zu Audi.Zukunft mit positiven Implikationen für langfristige Wettbewerbsfähigkeit

Die AUDI AG nimmt sich für die kommenden fünf Jahre eine Gesamtsumme von rd. €37 Mrd. für Forschungs- und Entwicklungsleistungen sowie Sachinvestitionen vor. Dabei plant der Hersteller vor dem Hintergrund seines Elektrifizierungskurses Vorleistungen von €12 Mrd. allein für Elektromobilität ein – mehr als je zuvor. Der erfolgreiche Audi Transformationsplan (ATP) macht die notwendigen Mittel frei: Seit Programmstart hat der ATP bereits €4 Mrd. ergebniswirksam eingespielt. Zusätzlich sollen bis 2029 Maßnahmen im Rahmen von Audi.Zukunft rd. €6 Mrd. für Zukunftsinvestitionen freispielen.

Zurück zum Seitenanfang