Zum Seiteninhalt springen

05.11.18
Ingolstadt
Unternehmen
Audi bringt partielles Mattieren in Großserie

Audi bringt partielles Mattieren in Großserie
Audi-Kunden können künftig noch individuellere Autos fahren – dank partieller Mattierung. Audi bietet seinen Kunden diese Form der Individualisierung als erster Automobilhersteller.
  • Neuartige Technologie ermöglicht pixelgenaue Bilder auf lackierten Flächen
  • Erster Großserieneinsatz bei #2-Sonderedition des Audi Q2 

Audi-Kunden können künftig noch individuellere Autos fahren – dank partieller Mattierung. Mit der #2-Sonderedition des Audi Q2 setzt die Marke dieses innovative Lackverfahren jetzt erstmals in der Großserienproduktion ein. Dabei raut ein feiner Strahl die oberste Lackschicht minimal auf und erzeugt ein mattes Bild. Schriftzüge, Logos oder Fotos werden so pixelgenau und abriebfest auf dem Blech dargestellt. Audi bietet seinen Kunden diese Form der Individualisierung als erster Automobilhersteller.

Zurück zum Seitenanfang