Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
06.07.15
Ingolstadt
Unternehmen

Audi Betriebsrat: Mit dem neuen Audi A4 in eine beschäftigungssichere Zukunft

Audi Betriebsrat: Mit dem neuen Audi A4 in eine beschäftigungssichere Zukunft
Zweite Audi Betriebsversammlung des Jahres: von links nach rechts: Thomas Sigi (Vorstand Personal und Organisation), Rupert Stadler (Vorsitzender des Vorstands), Peter Mosch (Gesamtbetriebsratsvorsitzender), Ulrich Hackenberg (Vorstand der Technischen Entwicklung), Max Wäcker (Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Ingolstadt) und Jörg Schlagbauer (Vorsitzender der IG Metall Vertrauenskörperleitung Ingolstadt).
  • Peter Mosch, Betriebsratsvorsitzender: „Dank, Respekt und Anerkennung für den Einsatz der Audianer beim Start des Volumenmodells“
  • Vorsitzender der IG Metall Vertrauenskörperleitung Jörg Schlagbauer: „Arbeit muss moderner werden“

Zweite Betriebsversammlung des Jahres bei Audi Ingolstadt: Vor rund 5.000 Beschäftigten haben der Ingolstädter Betriebsrat und die Unternehmensleitung heute ihre Berichte zur Lage des Unternehmens abgegeben. Top-Themen waren der Start des neuen Audi A4 und die Forderung nach modernen, von Technik unterstützten Arbeitsformen, die den Audianern mehr Zeitsouveränität ermöglichen. Für den Betriebsrat sprachen Betriebsratsvorsitzender und Versammlungsleiter Peter Mosch sowie Jörg Schlagbauer, Vorsitzender der IG Metall Vertrauenskörperleitung; den Bericht für das Unternehmen gab Technikvorstand Prof. Dr.-Ing. Ulrich Hackenberg.

Zurück zum Seitenanfang