Zum Seiteninhalt springen

12.07.18
Neckarsulm
Unternehmen
Audi Betriebsrat erwartet realistische Folgenabschätzung und zeitnahe Lösungen

Audi Betriebsrat erwartet realistische Folgenabschätzung und zeitnahe Lösungen
Zweite Betriebsversammlung 2018 am Audi-Standort Neckarsulm: Rolf Klotz erwartet als Vorsitzendender des Betriebsrates realistische Folgenabschätzungen und zeitnahe Lösungen für eine sichere Beschäftigung am Standort.
  • Unternehmensbeteiligung an produktionsfreien Tagen vereinbart
  • Betriebsratsvorsitzender Rolf Klotz: „Wollen zeitnah Lösungs­vorschläge für eine sichere Beschäftigung“

Durch den neuen Prüfzyklus WLTP verschärft sich im zweiten Halbjahr die Auslastung am Audi-Standort Neckarsulm. Über die Folgen informierten Betriebsrat und Unternehmen die Beschäftigten am Donnerstag im Rahmen der zweiten Betriebsversammlung.

Zurück zum Seitenanfang