Zum Seiteninhalt springen

17.01.17
Changchun/Ingolstadt
Unternehmen
AUDI AG und FAW Group unterzeichnen strategischen Wachstumsplan für China

Audi Research & Development-Center in Peking
Audi Research & Development-Center in Peking
  • Beide Unternehmen intensivieren Zusammenarbeit und fokussieren auf Elektrifizierung und Digitalisierung
  • Audi-Vorstandsvorsitzender Rupert Stadler: „Untermauern erfolgreiche Partnerschaft mit starker Roadmap für die kommende Dekade“
  • Audi-Vertriebschef Dietmar Voggenreiter: „Läuten heute nächste Stufe auf unserem gemeinsamen Wachstumskurs ein“

Die AUDI AG wird ihre Geschäftsaktivitäten auf dem chinesischen Markt weiter ausbauen: In einem 10-Jahres-Plan hat das Unternehmen gemeinsam mit seinem lokalen Partner FAW Group 21 strategische Fokusfelder definiert und entsprechende Ziele vereinbart. So wird Audi sein lokal bei FAW VW produziertes Modellportfolio deutlich erweitern und neue Segmente erschließen, auch mit elektrifizierten Automobilen. Mit einer eigenen Gesellschaft für Mobilitätsdienste und digitale Services wollen die beiden Partner ihr gemeinsames Engagement in diesem expandierenden Premiumgeschäftsfeld vorantreiben. Darüber hinaus intensivieren Audi und FAW die Zusammenarbeit bei Finanzdienstleistungen, um die stark steigende Nachfrage der Audi-Kunden in diesem Bereich umfassend bedienen zu können. Mit der Zukunftsagenda stellen Audi und FAW die Weichen, um den nachhaltigen Wachstumskurs der Vier Ringe in China fortzusetzen.

Zurück zum Seitenanfang