Zum Seiteninhalt springen
07.07.17
Ingolstadt
Unternehmen

AUDI AG: Juni-Absatz steigt in China, USA und Westeuropa

AUDI AG: Juni-Absatz steigt in China, USA und Westeuropa
Audi S5 Sportback
  • Weltweit rund 170.650 Auslieferungen, plus 1,0 Prozent
  • Vertriebs-Chef Dietmar Voggenreiter: „Positiver Trend in allen Weltregionen“
  • Neuer Audi A8 vor Weltpremiere beim ersten Audi Summit in Barcelona 

Die AUDI AG hat im Juni auf allen ihren drei größten Absatzmärkten ein Verkaufsplus verzeichnet. In China (+1,7%) kehrte das Unternehmen auf seinen Wachstumskurs zurück. Auf dem deutlich gebremsten US-Markt legten die Vier Ringe weiter klar zu, plus 5,3 Prozent. Auch in Westeuropa (+2,6%) stiegen die Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr. Weltweit übergab Audi im vergangenen Monat rund 170.650 Automobile an Kunden und übertraf so das hohe Absatzniveau des Juni 2016 (+1,0%). Die kumulierten Verkäufe seit Januar belaufen sich damit auf rund 908.950 Einheiten. Aufgrund der in den ersten Monaten des Jahres wirksamen Sondereinflüsse aus der strategischen Weiterentwicklung des China-Geschäfts lag der Absatz im ersten Halbjahr 4,7 Prozent unter dem Vergleichswert 2016.

Zurück zum Seitenanfang