Zum Seiteninhalt springen
26.08.21
Ingolstadt
Unternehmen

Audi Media Days #FutureReady Spotlight Sustainability

Audi Media Days #FutureReady Spotlight Sustainability:

Audi entwickelt sich zum Anbieter nachhaltiger Premiummobilität und optimiert dafür alle Glieder seiner Wertschöpfungskette. Wie die ehrgeizigen Unternehmensziele aussehen, mit welchen Maßnahmen diese erreicht werden sollen und wo sich die Marke auf dem Weg der Transformation befindet, zeigt unter anderem Entwicklungsvorstand Oliver Hoffmann beim Spotlight Sustainability. Er erläutert beispielsweise, warum Audi mit Energieversorgern kooperiert.

Pressesprecherin Beschaffung und Nachhaltigkeit
Tel. +49 841 89 42048
Mobil +49 152 57715666
Pressesprecher Audi e-tron, Audi e-tron S, Audi Q4 e-tron, E-Maschinen, Batterie-Technologie, Laden/Infrastruktur
Tel. +49 841 89 89615
Mobil +49 152 57718307
Audi auf dem Weg zur klimaneutralen Mobilität

Bereits in vier Jahren startet die Produktion des letzten neuen Verbrennermodells von Audi. Ab 2026 bringt die Premiummarke nur noch Modelle auf den Markt, die rein elektrisch angetrieben sind. Bis 2033 lässt der Hersteller die Produktion der Modelle mit Verbrennungsmotoren auslaufen. Um führender Anbieter bilanziell CO₂-neutraler Mobilität zu werden, optimiert Audi zudem alle Glieder seiner Wertschöpfungskette und engagiert sich darüber hinaus für den Ausbau erneuerbarer Energien. Beim Thementag „Sustainability“ der Audi Media Days im Vorfeld der IAA präsentierte das Unternehmen unter anderem seine Vision eines klimaneutralen Werks und zeigte, wie Nachhaltigkeit in der Lieferkette umgesetzt wird.

Upcycling: Audi gibt Verpackungen ein zweites Leben

Wie wichtig Audi ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen ist, wird unter anderem bei einem neuen Pilotprojekt am Standort Neckarsulm deutlich: Hier entstehen 3D-gedruckte Hilfsmittel für die Fahrzeugproduktion – seit kurzem hergestellt aus Abfällen, die genau dort anfallen. Diese Arbeitshilfen bestehen nicht nur aus recyceltem Material, sie unterstützen auch ergonomisches und sicheres Arbeiten und sind exakt auf die Anforderungen der Mitarbeitenden zugeschnitten. Das Projekt zahlt damit auf das standortübergreifende Umweltprogramm „Mission:Zero“ ein.

Wussten Sie schon, dass…?

… in der Sitzanlage eines Audi A3 bis zu 45 PET-Flaschen à 1,5 Liter stecken? Für den Teppich werden weitere 62 PET-Flaschen recycelt.

… es im Audi Q4 e-tron einen Sitzbezug gibt, der aus 45 Prozent Rezyklatanteil besteht? Der Stoff Dinamica sieht so aus und fühlt sich so an wie Veloursleder, besteht aber fast zur Hälfte aus recyceltem Polyester. Dieses stammt etwa aus Textilien und PET-Flaschen. Übrigens wird auch die Gepäckraumabdeckung aus recyceltem Material gefertigt. Im Bodenbelag stecken sogar mehr als sechs Kilogramm Rezyklat.

Weitere Informationen

Downloads

Media Day Spotlight "Sustainability"
Media Day Spotlight "Sustainability" (Fotos)
Media Day Spotlight "Sustainability" (Videos)
Zurück zum Seitenanfang