Zum Seiteninhalt springen
Unternehmen

Neckarsulm

Audi-Standort Neckarsulm

Am Audi Standort Neckarsulm entstehen seit über 100 Jahren Automobile. Angetrieben durch innovative Ideen, Leidenschaft und Perfektion hat sich dieser Standort von einem Werk für Strickmaschinen zu einer modernen Automobilproduktion entwickelt. Die AUDI AG ist eines der größten Arbeit gebenden Unternehmen in der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken, hier arbeiten 15.710 Mitarbeitende (Stand: 31.12.2020) für die Mobilität der Zukunft. Auf rund einer Million Quadratmeter baut das Unternehmen die Modelle Audi A4, Audi A5 Cabrio, Audi A6, Audi A7 und den Audi A8 sowie deren Derivate. Im rund sechs Kilometer entfernten Industriepark Böllinger Höfe im Raum Heilbronn erweiterte die AUDI AG das Werk um eine Fläche von rund 30 Hektar. Hier ist der Sitz der Audi Sport GmbH und Entstehungsort des Hochleistungssportwagens Audi R8 und des vollelektrischen Audi e-tron GT.

Basisinformationen

Pressemitteilungen

  • 28.09.22
    Unternehmen

    Betriebsversammlung Neckarsulm: „Wir werden keine Ruhe geben.“

    Bei der zweiten Betriebsversammlung nach coronabedingter Pause sprachen der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Alexander Reinhart und der Vorstand für Produktion und Logistik Gerd Walker vor rund 2.800 Audianer_innen.
  • 13.09.22
    Unternehmen

    Audi e-tron GT quattro: Exklusives Abholerlebnis an der Fertigungsstätte Böllinger Höfe

    Audi schafft ein unvergessliches Erlebnis an einer konzernweit einzigartigen Fertigungsstätte: Ab sofort können Kund_innen ihren bestellten Audi e-tron GT quattro oder Audi RS e-tron GT direkt in den Böllinger Höfen am Audi Standort Neckarsulm abholen – an der Sportwagenfertigung, wo Hightech auf Handarbeit trifft.​
  • 12.09.22
    Unternehmen

    Audi hebt mit neuer Betriebsvereinbarung die hybride Arbeitswelt auf das nächste Level

    Audi treibt die hybride Arbeitswelt der Zukunft im Unternehmen konsequent voran. Am 1. Oktober 2022 tritt die Betriebsvereinbarung „Hybrides Arbeiten“ an den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm in Kraft. Die Betriebsvereinbarung sieht ein noch höheres Maß an Flexibilität für die Mitarbeitenden vor. Sie können ihren Arbeitsort frei wählen, eine Vorgabe an Präsenztagen gibt es nicht. Der Ausbau von Desk-Sharing, die Neugestaltung von Büroflächen sowie eine finanzielle Unterstützung für Mitarbeitende zum ergonomischen mobilen Arbeiten machen mobile und Präsenzarbeit noch besser miteinander vereinbar.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang