Zum Seiteninhalt springen
Unternehmen

Nachhaltigkeit

Das Audi Forum Ingolstadt

Audi steht für Nachhaltigkeit in den Automobilen und Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Für Audi bedeutet nachhaltiges Handeln, bei jeder Entscheidung auch die ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Konsequenzen im Blick zu haben. Nur dann kann die Marke mit den Vier Ringen langfristig ein guter Arbeitgeber sein, wettbewerbsfähig bleiben, seine Kunden begeistern, die Umwelt schonen und künftigen Generationen eine lebenswerte Zukunft bewahren. Dafür treibt Audi die Entwicklung innovativer Antriebstechnologien voran und verfolgt die Prinzipien einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. Das heißt: Nachhaltiges Handeln beginnt bei der Beschaffung und reicht bis zum Fahrzeug-Recycling.

Pressemitteilungen

  • 17.01.20
    Technik

    Audi investiert rund 100 Millionen Euro in Ladeinfrastruktur an eigenen Standorten

    Auf dem Weg zum Anbieter ganzheitlich CO2-neutraler Premium-Mobilität geht Audi auch an seinen eigenen Standorten kraftvoll voran. Bis Mitte 2022 stattet die Premiummarke jeden zehnten Parkplatz mit einer Lademöglichkeit für Elektroautos aus, die meisten davon öffentlich zugänglich. Dieses eigenständige Konzept ist das größte Ladeinfrastruktur-Projekt eines deutschen Arbeitgebers. Die Investition bringt Audi zugleich einen Know-how-Vorsprung bei Aufbau und Betrieb in punkto Hard- und Software solcher Ladekonzepte – und pilotiert damit ein neues Geschäftsfeld der Mobilität.
  • 16.01.20
    Unternehmen

    Audi und Cromodora: Kooperation für nachhaltiges und kosteneffizientes Räderwerk

    Neue Wege der Zusammenarbeit: Audi und der Räderhersteller Cromodora vereinbaren eine besonders langfristige Kooperation, die bis zu zehn Jahren währen soll. Cromodora wird exklusiv für Audi und den Volkswagen Konzern ein neues Räderwerk in Osteuropa errichten. Die Produktion soll 2023 starten und zum einen kosteneffizient, zum anderen nachhaltig und ressourcenschonend sein. Audi garantiert Cromodora dafür die Abnahme von Rädern über einen bestimmten Zeitraum.
  • 16.12.19
    Unternehmen

    Schaufenster der Nachhaltigkeit: Das Audi Brand Experience Center am Flughafen München

    Nachhaltige Konzepte für den Vertrieb der Zukunft: Im neuen Audi Brand Experience Center am Flughafen München zeigt das Unternehmen seit Kurzem, dass Ökonomie und Ökologie nicht im Widerspruch stehen. Das 3.580 Quadratmeter große Gebäude ist ein Schaufenster modernster Energie- und Gebäudetechnik. Als internationales Schulungszentrum für das Audi-Vertriebsnetz und als Event-Location hat es Vorbildfunktion und Multiplikator-Wirkung.
  • 11.12.19
    Unternehmen

    Im Test: Audi Produktion erprobt Exoskelette für Überkopfarbeiten

    Audi möchte die Ergonomie seiner Mitarbeiter in der Produktion weiter verbessern. Darum testet das Unternehmen aktuell im Rahmen einer Vergleichsstudie zwei Exoskelette. Diese äußeren Stützstrukturen sollen Mitarbeiter bei Tätigkeiten im Überkopfbereich unterstützen, indem sie Gelenke schonen und die Muskulatur weniger schnell ermüden lassen. Insgesamt haben rund 60 Mitarbeiter die Hilfsmittel derzeit über mehrere Wochen an ausgewählten Arbeitsstationen in Montage, Lackiererei und Werkzeugbau am Standort Ingolstadt im Einsatz.
  • 05.12.19
    Unternehmen

    Experten diskutieren Ideen für die Mobilität der Zukunft beim MQ! Innovation Summit in Beijing

    Unter dem Motto #neverstopquestioning hat Audi Experten aus der ganzen Welt zum dritten MQ! Summit nach Peking eingeladen. Die zentrale Frage bleibt: Gibt es einen „Mobilitätsquotienten (MQ)“ analog eines IQ? Und wie kann der MQ gemessen werden? Wie wird nachhaltige Mobilität in Zukunft definiert? Wie entziffern wir den Code der spezifischen Bedürfnisse der chinesischen Kunden für Elektromobilität? Dies sind nur einige der Fragen, die 600 Teilnehmer, externe Keynote Speaker und interne Experten während der letzten zwei Tage diskutiert haben.

Basisinformationen


Pressemappen

  • 02.12.19
    Unternehmen

    Bahnhalt Ingolstadt Audi

    Per Bahn zur Arbeit: Nach nur knapp zwei Jahren Bauzeit ist der neue Bahnhalt „Ingolstadt Audi“ direkt am Werkgelände der AUDI AG fertig. Heute fand die offizielle Eröffnung im Beisein des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder sowie mit Vertretern der Projektpartner Freistaat Bayern, Stadt Ingolstadt, Deutsche Bahn und AUDI AG statt. Das Unternehmen mit den Vier Ringen investierte zusätzlich in weitere Verkehrs- und Mobilitätsdrehscheiben, um den Bahnhalt in die bereits vorhandene Infrastruktur einzubinden. Mit Shuttle Bussen, Jobtickets für Bus und Bahn sowie Fahrrad-Sharing bietet Audi den Mitarbeitern ein attraktives Gesamtpaket an Mobilitätsangeboten.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang