Zum Seiteninhalt springen
Unternehmen

Nachhaltigkeit

Das Audi Forum Ingolstadt

Die AUDI AG ist einer der erfolgreichsten Hersteller von Automobilen im Premiumsegment. Mit ihren Kunden, Partnern und weiteren Stakeholdern bildet sie ein weltweites Netzwerk. Als gesellschaftlicher Akteur trägt das Unternehmen deshalb besondere Verantwortung. Um langfristig wirtschaftlich erfolgreich zu sein, setzt Audi auf individuelle Mobilitätslösungen und treibt Entwicklungen innovativer Antriebstechnologien kontinuierlich voran mit dem Ziel, die schönste Form nachhaltiger Mobilität anzubieten. Das Unternehmen steht für einen vorausschauenden und sparsamen Umgang mit Ressourcen und eine umweltfreundliche Produktion. Integrität und Wertschätzung bilden die Basis, um ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Darüber hinaus fördert Audi soziales Engagement und unterstützt Kultur und Sport, um seiner Verantwortung gerecht zu werden, künftigen Generationen eine lebenswerte Zukunft zu bewahren.

Pressemitteilungen

  • 18.06.20
    Unternehmen

    Gestalter nachhaltiger Innovationen: Audi wird Founding Partner des GREENTECH FESTIVALS

    Audi ist ein neuer Founding Partner des GREENTECH FESTIVALS: Das Festival für grüne Technologien und nachhaltigen Lebensstil wurde grundlegend neu konzipiert. Die Gründer Nico Rosberg, Marco Voigt und Sven Krüger präsentieren das Forum unter dem Motto „celebrate change“ erstmalig als Hybriden vom 16. bis 18. September im Kraftwerk Berlin. Eine Mischung aus Vor-Ort-Programmelementen, digitalen Komponenten und Livestreams ermöglicht den Gästen, zahlreiche und teilweise zeitgleich stattfindende Inhalte hautnah zu erleben. Mit den GREEN AWARDS übernimmt Audi zudem die Schirmherrschaft für eines der vier Kernmodule des Festivals.
  • 10.06.20
    Unternehmen

    Aluminium Closed Loop im Presswerk: Mehr als 350.000t CO2-Emissionen seit Einführung vermieden

    Der Einsatz von Aluminium hat bei Audi eine lange Tradition: 1994 debütierte der erste Audi A8 mit Audi Space Frame, eine Pionierleistung im Leichtbau. Auch in der inzwischen vierten Generation der Oberklasse-Limousine aus Aluminium setzt Audi das Leichtmetall in einem innovativen Multimaterial-Mix in verschiedenen Bauteilen ein. Aluminium ist in der Herstellung jedoch sehr energieintensiv. Audi führt diesen Werkstoff deshalb in einem Recyclingkreislauf. Dies spart kostbare Primär-Rohstoffe und trägt dazu bei, dass die Autos mit einer besseren Umweltbilanz in die Nutzungsphase starten. Die Presswerke in Ingolstadt und Neckarsulm verwenden wiederaufbereitetes Aluminium für Teile der Baureihen Audi A3, A4, A5, A6, A7 und A8 sowie für Teile des Audi e-tron und e-tron Sportback. Weitere Standorte sollen sukzessive folgen.
  • 02.06.20
    Technik

    Audi e-tron Modelle mit hoher Ladeperformance

    Zentrales Thema für die hohe Alltagstauglichkeit eines E-Autos ist der Ladevorgang. Je weniger Standzeit für das Laden anfällt, desto größer die Kundenzufriedenheit. Fahrer eines vollelektrischen Audi-Modells profitieren dabei von hohen Ladegeschwindigkeiten, weil die Ladeleistung von bis zu 150 kW über einen weiten Bereich des Ladevorgangs anliegt. Möglich macht das ein aufwendiges Thermomanagement der Lithium-Ionen-Batterie. Um die Alltagstauglichkeit eines E-Autos zu beurteilen, sollten sich Kunden an der Ladegeschwindigkeit und nicht nur an der nominellen maximalen Ladeleistung orientieren.
  • 22.05.20
    Unternehmen

    Audi startet Umweltprogramm Mission:Zero: Naturnahe Lebensräume an den Audi-Standorten

    Die Vereinten Nationen haben das laufende Jahrzehnt als „UN-Dekade der biologischen Vielfalt“ deklariert, um auf das weltweite Artensterben aufmerksam zu machen und Maßnahmen zu seiner Eindämmung zu fördern. Audi leistet dazu einen Beitrag und setzt an allen Standorten Biodiversitätsprojekte um. Als Mitglied der Initiative 'Biodiversity in Good Company‘ engagiert sich das Unternehmen für den Erhalt biologischer Vielfalt und bündelt alle Aktivitäten, die dazu beitragen, im Umweltprogramm Mission:Zero.
  • 27.04.20
    Modelle

    Audi Oberklasse-Kombi jetzt als Plug-in-Hybrid: der neue A6 Avant TFSI e quattro

    Schöne Kombis heißen Avant – und fahren jetzt auch elektrisch und lokal emissionsfrei. Nach der A6 Limousine startet nun der Oberklasse-Kombi von Audi als Plug-in-Hybrid (PHEV) in den Verkauf. Das intelligente Antriebsmanagement mit vorausschauender Betriebsstrategie ermöglicht dem neuen Audi A6 Avant 55 TFSI e quattro** hohe elektrische Reichweite, niedrigen Verbrauch und dynamische Fahrleistungen. Mit dem S line-Exterieurpaket, Audi virtual cockpit, Matrix LED-Scheinwerfern sowie Sportfahrwerk und Sportsitzen hat er eine umfangreiche Serienausstattung an Bord.

Basisinformationen


Pressemappen

  • 02.12.19
    Unternehmen

    Bahnhalt Ingolstadt Audi

    Per Bahn zur Arbeit: Nach nur knapp zwei Jahren Bauzeit ist der neue Bahnhalt „Ingolstadt Audi“ direkt am Werkgelände der AUDI AG fertig. Heute fand die offizielle Eröffnung im Beisein des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder sowie mit Vertretern der Projektpartner Freistaat Bayern, Stadt Ingolstadt, Deutsche Bahn und AUDI AG statt. Das Unternehmen mit den Vier Ringen investierte zusätzlich in weitere Verkehrs- und Mobilitätsdrehscheiben, um den Bahnhalt in die bereits vorhandene Infrastruktur einzubinden. Mit Shuttle Bussen, Jobtickets für Bus und Bahn sowie Fahrrad-Sharing bietet Audi den Mitarbeitern ein attraktives Gesamtpaket an Mobilitätsangeboten.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang