Zum Seiteninhalt springen

Unternehmen
Ingolstadt (Stammsitz)

Audi in Ingolstadt (Stammsitz)

Audi Ingolstadt ist die größte Produktionsstätte des Konzerns und zweitgrößtes Automobilwerk in Europa mit mehr als einer halben Million produzierter Automobile und rund 44.000 Mitarbeitern – das sind die markanten Eckdaten des Standorts Ingolstadt im Jahr 2017.

Basisinformationen

  • 18.01.19
    Unternehmen

    IN-Campus GmbH

    Audi baut an seiner Zukunft – und revitalisiert dafür eine Industriebrache: Unweit des Stammwerks Ingolstadt entsteht der IN-Campus, ein innovativer Technologiepark, auf dem Gelände einer ehemaligen Erdölraffinerie. Hier saniert die IN-Campus GmbH, ein Joint Venture der AUDI AG mit der Stadt Ingolstadt, zusammen mit Partnern eine teilweise stark belastete Fläche mit innovativen Methoden. Dieses Sanierungsprojekt ist eines der größten seiner Art in Deutschland und ein bislang einzigartiges Umweltprojekt in Bayern. Seit über einem Jahr wird saniert, Ende 2022 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.
  • 19.12.18
    Unternehmen

    Audi im Überblick

    Audi ist im Aufbruch: Veränderungen prägten das turbulente Geschäftsjahr 2017. Jetzt bereitet sich das Unternehmen auf die wachsenden Herausforderungen des digitalen Zeitalters vor. Vor dem Hintergrund der Dieselkrise intensiviert Audi seine Aktivitäten zur Nachhaltigkeit. Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie der Auflistung im letzten Kapitel der Basisinformation
  • 19.12.18
    Unternehmen

    Audi am Standort Ingolstadt

    Die AUDI AG baut am Heimatstandort Ingolstadt jährlich mehr als eine halbe Million Automobile, 2017 waren es 538.103 Audi-Modelle. Ein neues Auto fährt ungefähr alle 30 Sekunden vom Band, pro Tag sind das im Durchschnitt rund 2.400 Automobile. Als größter Arbeitgeber der Region beschäftigt Audi rund 44.000 Mitarbeiter. Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie dem letzten Kapitel der Basisinformation

Pressemitteilungen

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang