Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
Unternehmen

Győr (Ungarn)

Audi Hungaria

Die AUDI HUNGARIA Zrt. entwickelt und produziert im ungarischen Győr Motoren für die AUDI AG und für weitere Gesellschaften des Volkswagen Konzerns. Im Jahr 2013 weihte das Unternehmen sein neues Automobilwerk ein, in dem der komplette Fertigungsprozess abgedeckt ist. Im gleichen Jahr begann Audi Hungaria mit der Serienproduktion der Audi A3 Limousine und des Audi A3 Cabriolet. 2014 startete die Serienfertigung des Audi TT Coupé und des Audi TT Roadster. Diese Modelle werden inzwischen komplett am ungarischen Standort gefertigt.

Basisinformationen

  • 15.03.17
    Unternehmen

    AUDI HUNGARIA Zrt.

    Die AUDI HUNGARIA Zrt. entwickelt und produziert im ungarischen Győr Motoren für die AUDI AG und für weitere Gesellschaften des Volkswagen-Konzerns. Im Jahr 2013 weihte das Unternehmen sein neues Automobilwerk ein, in dem der komplette Fertigungsprozess abgedeckt ist. Damit begann in Győr die Serienproduktion der neuen Audi A3 Limousine und des Audi A3 Cabriolets. 2014 folgte das neue Audi TT Coupé und der Audi TT Roadster, welche komplett im Audi-Werk in Ungarn gefertigt werden. Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie der Auflistung im letzten Kapitel der Basisinformation
  • 12.06.13
    Unternehmen

    Audi erweitert den ungarischen Standort Győr zum vollständigen Automobilwerk

    Die AUDI AG hat ihren Standort Győr zu einem kompletten Automobilwerk ausgebaut. Die Erweiterung, die ein Investitionsvolumen von mehr als € 900 Mio. darstellt, schafft im nordwestlichen Ungarn 2.100 neue Arbeitsplätze. Als erste Modelle werden dort die Audi A3 Limousine und die S3 Limousine vom Band laufen.
  • 12.06.13
    Unternehmen

    Special Audi Hungaria: Im Presswerk

    320 Meter lang, 58 Meter breit und 17 Meter hoch – die Halle G 55, das Presswerk, ist zwar nicht das größte Gebäude des Werks von Audi Hungaria in Győr. Aber sie ist so etwas wie der Grundstein der Produktion – das Gewerk, in dem die Fertigung jedes einzelnen Autos beginnt. Als Fundament des Bauwerks dient eine fugenlose Stahlbetonplatte von 1,5 Meter Stärke, die acht Meter tief im Boden liegt. 360 Bohrpfähle von 15 Meter Länge und 0,8 Meter Durchmesser tragen die Platte.

Pressemitteilungen

  • 06.10.17
    Unternehmen

    Produktionsjubiläum im neuen Automobilwerk der Audi Hungaria: eine halbe Million Audi “made in Győr“

    Die Automobilproduktion von Audi Hungaria erreicht einen Meilenstein: Das 500.000ste Auto, ein Audi TTS Coupé, ist heute in Győr vom Band gefahren und macht sich nun auf den Weg nach Großbritannien zu seinem neuen Eigentümer. Das Auto ist in der Exklusivfarbe „Vipergrün“ lackiert und mit einem 2,0 Vierzylinder-Ottomotor ausgestattet (Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 7,3 – 6,7, CO2-Emission kombiniert in g/km:168 – 155*). Dieser stammt ebenfalls aus dem Werk von Audi Hungaria.
  • 29.09.17
    Unternehmen

    Neuer Vorsitzender des Vorstands bei Audi Hungaria: Achim Heinfling folgt auf Peter Kössler

    Achim Heinfling (54) übernimmt zum 1. Oktober den Vorsitz des Vorstands bei Audi Hungaria. Er folgt auf Peter Kössler, der im September zum Vorstand Produktion und Logistik der AUDI AG berufen wurde. Heinfling wechselt nach Győr vom Hauptsitz des Automobilherstellers in Ingolstadt, wo er seit 2014 die Planung Motoren/Aggregate geleitet hat. Zwischen 2007 und 2014 war Heinfling bereits als Geschäftsführer für Motorenproduktion bei Audi Hungaria tätig und hat somit die Entwicklung des Unternehmens maßgeblich geprägt.
  • 11.04.17
    Unternehmen

    Weichenstellung für zwei neue Q-Modelle im Audi-Produktionsnetzwerk

    Audi ergänzt sein Modellportfolio um zwei neue Q-Modelle und gibt die Produktionsstandorte bekannt: 2018 startet die Fertigung des Audi Q8 im Werk Bratislava (Slowakei). 2019 fährt der erste Audi Q4 im Werk Győr (Ungarn) vom Band.
  • 17.03.17
    Unternehmen

    Audi Hungaria: solide Ergebnisse im Jahr 2016

    Die AUDI HUNGARIA Zrt. hat das Jahr 2016 mit stabilen Ergebnissen abgeschlossen: In der Motorenfertigung produzierte das Unternehmen 1.926.638 Motoren (2015: 2.022.520). In der Automobilproduktion wurden insgesamt 122.975 Automobile (2015: 159.842) gefertigt, darunter die neuen Modelle Audi TT RS Coupé und Roadster. Der Premiumhersteller erzielte Umsatzerlöse in Höhe von €7.136 Mio. (2015: €7.906 Mio.). Zum Jahresende beschäftigte das Unternehmen 11.631 Mitarbeiter (2015: 11.411).
  • 18.01.17
    Unternehmen

    2016: wieder ein gutes Jahr für Audi Hungaria

    Die AUDI HUNGARIA Zrt. hat das Geschäftsjahr 2016 mit 1.926.638 produzierten Motoren erfolgreich abgeschlossen. Zugleich fuhren 122.975 Automobile vom Band. Mit diesem guten Produktionsvolumen bewegte sich Audi Hungaria in 2016 auf einem sehr stabilen Niveau und ist ein festes Standbein des Audi Konzerns. Premium ist ein Leitprinzip in Győr: Der Audi TT RS erhielt im März die Auszeichnung „Innovation of the Year“. Dessen Motor, der 2.5 Liter TFSI Fünfzylinder Motor mit 400 PS, gewann 2016 bereits zum siebten Mal den Preis „Internationaler Motor des Jahres“. Derzeit sind 11.631 Mitarbeiter bei Audi Hungaria beschäftigt.
  • 29.11.16
    Unternehmen

    Audi Hungaria übertrifft die Millionen Marke

    Bei Audi Hungaria fuhr das 1 millionste Auto vom Band, angetrieben vom 30 millionsten Győrer Motor, einem Fünfzylinder TFSI mit 294 kW (400 PS). Die Mitarbeiter von Audi Hungaria begrüßten das Jubiläumsauto, einen Audi TT RS Coupé in Catalunyarot, im Beisein von Zsolt Borkai, Oberbürgermeister der Stadt Győr und Peter Kössler, Vorsitzender der Geschäftsführung von Audi Hungaria.
  • 20.01.16
    Unternehmen

    Audi-Produktionsnetzwerk: Startklar für Elektromobilität

    Audi bereitet seinen internationalen Produktionsverbund auf die Mobilität der Zukunft vor: Am Standort Brüssel beginnt 2018 die Großserien Fertigung des ersten rein elektrisch angetriebenen SUV von Audi. Das Werk erhält außerdem eine eigene Batteriemontage. Die Produktion des Audi A1 verlegt das Unternehmen von Belgien ins spanische Martorell. Der zur Zeit in Spanien produzierte Audi Q3 kommt künftig aus Győr (Ungarn).
  • 05.11.14
    Modelle

    Audi Hungaria: Produktionsstart des neuen Audi TT Roadster

    Ab heute fährt bei Audi Hungaria die neue Generation des Audi TT Roadster* vom Band. Den offiziellen Startschuss gab Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG, im Beisein zahlreicher Vertreter aus Politik und Wirtschaft, darunter Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán und der Oberbürgermeister der Stadt Győr, Zsolt Borkai. Nach A3 Limousine*, A3 Cabriolet* und TT Coupé* geht damit das vierte Audi-Modell im neuen Automobilwerk in Serie.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang