Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
Unternehmen

Győr (Ungarn)

Audi Hungaria

Die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. entwickelt und produziert im ungarischen Győr Motoren für die AUDI AG und für weitere Gesellschaften des Volkswagen Konzerns. Im Jahr 2013 weihte das Unternehmen sein neues Automobilwerk ein, in dem der komplette Fertigungsprozess abgedeckt ist. Im gleichen Jahr begann Audi Hungaria mit der Serienproduktion der Audi A3 Limousine und des Audi A3 Cabriolet. 2014 startete die Serienfertigung des Audi TT Coupé und des Audi TT Roadster. Diese Modelle werden inzwischen komplett am ungarischen Standort gefertigt.

Basisinformationen

  • 03.03.16
    Unternehmen

    AUDI HUNGARIA MOTOR Kft.

    Die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. entwickelt und produziert im ungarischen Győr Motoren für die AUDI AG und für weitere Gesellschaften des Volkswagen Konzerns. Im Jahr 2013 weihte das Unternehmen sein neues Automobilwerk ein, in dem der komplette Fertigungsprozess abgedeckt ist. Im gleichen Jahr begann Audi Hungaria mit der Serienproduktion der Audi A3 Limousine* und des Audi A3 Cabriolet*. 2014 startete die Serienfertigung des Audi TT Coupé* und des Audi TT Roadster*. Diese Modelle werden inzwischen komplett am ungarischen Standort gefertigt. * Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie der Auflistung im letzten Kapitel der Basisinformation
  • 12.06.13
    Unternehmen

    Audi erweitert den ungarischen Standort Győr zum vollständigen Automobilwerk

    Die AUDI AG hat ihren Standort Győr zu einem kompletten Automobilwerk ausgebaut. Die Erweiterung, die ein Investitionsvolumen von mehr als € 900 Mio. darstellt, schafft im nordwestlichen Ungarn 2.100 neue Arbeitsplätze. Als erste Modelle werden dort die Audi A3 Limousine und die S3 Limousine vom Band laufen.
  • 12.06.13
    Unternehmen

    Special Audi Hungaria: Im Presswerk

    320 Meter lang, 58 Meter breit und 17 Meter hoch – die Halle G 55, das Presswerk, ist zwar nicht das größte Gebäude des Werks von Audi Hungaria in Győr. Aber sie ist so etwas wie der Grundstein der Produktion – das Gewerk, in dem die Fertigung jedes einzelnen Autos beginnt. Als Fundament des Bauwerks dient eine fugenlose Stahlbetonplatte von 1,5 Meter Stärke, die acht Meter tief im Boden liegt. 360 Bohrpfähle von 15 Meter Länge und 0,8 Meter Durchmesser tragen die Platte.

Pressemitteilungen

  • 20.01.16
    Unternehmen

    Audi-Produktionsnetzwerk: Startklar für Elektromobilität

    Audi bereitet seinen internationalen Produktionsverbund auf die Mobilität der Zukunft vor: Am Standort Brüssel beginnt 2018 die Großserien Fertigung des ersten rein elektrisch angetriebenen SUV von Audi. Das Werk erhält außerdem eine eigene Batteriemontage. Die Produktion des Audi A1 verlegt das Unternehmen von Belgien ins spanische Martorell. Der zur Zeit in Spanien produzierte Audi Q3 kommt künftig aus Győr (Ungarn).
  • 10.07.15
    Unternehmen

    Neuer Vorsitzender der Geschäftsführung bei Audi Hungaria: Peter Kössler folgt auf Dr. h.c. Thomas Faustmann

    Peter Kössler (56) übernimmt zum 1. Oktober den Vorsitz der Geschäftsführung bei Audi Hungaria. Er wechselt vom Hauptsitz des Automobilherstellers in Ingolstadt, wo er seit mehr als acht Jahren als Werkleiter tätig ist. Kössler folgt auf Dr. h.c. Thomas Faustmann (52), der nach elf Jahren als Vorsitzender der Geschäftsführung von Győr nach Neckarsulm wechselt. Dort löst er Fred Schulze (48) als Werkleiter ab. Dieser wird künftig das Stammwerk in Ingolstadt leiten.
  • 25.11.14
    Unternehmen

    Audi Hungaria: Energieeffizienz durch geothermische Wärmeversorgung

    Die Bohrungen haben bereits begonnen: In unmittelbarer Nähe des Werks von Audi Hungaria, in Pér bei Győr, entsteht eine hochmoderne Geothermie Anlage zur Gewinnung von Wärmeenergie. Nach Inbetriebnahme in gut einem Jahr soll sie jährlich mindestens 82.000 Megawattstunden geothermischer Wärmeenergie an das Unternehmen liefern und etwa 60 Prozent des gesamten Wärmebedarfs decken.
  • 05.11.14
    Modelle

    Audi Hungaria: Produktionsstart des neuen Audi TT Roadster

    Ab heute fährt bei Audi Hungaria die neue Generation des Audi TT Roadster* vom Band. Den offiziellen Startschuss gab Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG, im Beisein zahlreicher Vertreter aus Politik und Wirtschaft, darunter Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán und der Oberbürgermeister der Stadt Győr, Zsolt Borkai. Nach A3 Limousine*, A3 Cabriolet* und TT Coupé* geht damit das vierte Audi-Modell im neuen Automobilwerk in Serie.
  • 11.09.14
    Unternehmen

    Audi Hungaria: 100.000stes Auto fährt im neuen Werk vom Band

    100.000 gefertigte Autos seit Produktionsstart im neuen Automobilwerk von Audi Hungaria: Heute ist das Jubiläumsmodell, eine gletscherweiße Audi S3 Limousine, vom Band gefahren. Das Modell, ausgestattet mit einem 2.0 Liter-TFSI-Motor aus der Győrer Motorenproduktion und rotem Interieur-Design, wird in die USA geliefert. Die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. fertigt seit Juni vergangenen Jahres die Audi A3 Limousine, das A3 Cabriolet und seit wenigen Wochen die neue Generation des Audi TT in Serie. Wegen der weltweit großen Nachfrage nach diesen Modellen führte das Unternehmen im August die dritte Schicht in der Automobilproduktion ein.
  • 01.08.14
    Unternehmen

    Audi Hungaria auf Wachstumspfad

    Die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. schließt ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2014 ab: Mit 1.066.236 (1.019.595) produzierten Motoren setzte das Unternehmen die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fort. Im neuen Automobilwerk fuhren seit Anfang des Jahres bereits 66.640 (13.416) Autos vom Band. Insgesamt erzielte Audi Hungaria Umsatzerlöse in Höhe von € 3.712 (2.796) Millionen. Mit einem Volumen von € 289 Millionen investierte das Unternehmen auch im ersten Halbjahr 2014 nachhaltig in den Standort Győr. Das Gesamtinvestitionsvolumen seit Unternehmensgründung erreichte damit € 7.024 Millionen. Zum 30. Juni beschäftigte der Motoren- und Automobilhersteller 10.774 (9.393) Mitarbeiter. Im neuen Automobilwerk produziert Audi Hungaria neben den Modellen Audi A3 Limousine und Audi A3 Cabriolet seit wenigen Tagen auch die neue Generation des Audi TT in Serie.
  • 24.07.14
    Unternehmen

    Audi Hungaria: Produktionsstart des neuen Audi TT Coupé

    Ab sofort geht die dritte Generation des Audi TT* und des TTS Coupé bei der AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. in Serie: Nachdem die Produktion von Audi A3 Limousine, S3 Limousine und des neuen A3 Cabriolet bereits im vergangenen Jahr startete, fährt nun auch der neue Audi TT im Győrer Automobilwerk vom Band. Diese Modelle produziert Audi dort in der kompletten Fertigungstiefe. Der Audi TT beeindruckt besonders durch seine Sportlichkeit, sein emotionales Design und innovative Technologien beim Antrieb sowie im Bedien- und Anzeigekonzept.
  • 07.11.13
    Unternehmen

    25 Millionen Motoren bei Audi Hungaria

    Heute hat die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. den 25-millionsten Motor in ihrer Unternehmensgeschichte gefertigt. Der 2,0 Liter-Vierzylinder-TFSI-Benzinmotor mit 200 kW (272 PS) ist eingebaut in einem imolagelben Audi TTS Coupé competition. Diese limitierte Sonderedition des kompakten Sportwagens baut Audi anlässlich eines weiteren Jubiläums: der Produktion des 500.000sten Audi TT.
  • 17.10.13
    Modelle

    Produktionsstart für neues Audi A3 Cabriolet

    Startschuss für die Serienproduktion des neuen Audi A3 Cabriolet: Seit heute fertigt Audi Hungaria mit dem kompakten Viersitzer ein weiteres Modell komplett in Győr. Das A3 Cabriolet zeichnet sich durch seine fließende Linienführung und das Stoffverdeck aus. Auch technisch setzt es sich an die Spitze seines Segments – mit konsequentem Leichtbau, neuester Motorentechnik, vielseitiger Vernetzung und leistungsfähigen Assistenzsystemen.
  • 12.06.13
    Unternehmen

    Audi Hungaria feiert Produktionsstart in neuem Automobilwerk

    Die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. schlägt an diesem Mittwoch ein neues Kapitel in ihrer 20-jährigen Erfolgsgeschichte auf. Der Chef des Volkswagen-Konzerns, Prof. Dr. Martin Winterkorn, und der Chef des Audi-Konzerns, Rupert Stadler, haben mit Ungarns Ministerpräsidenten Viktor Orbán den offiziellen Startschuss für die Serienproduktion der Audi A3 Limousine gegeben. Auf einer Fläche von mehr als zwei Millionen Quadratmetern errichtete Audi innerhalb von zwei Jahren eine vollständige Produktion mit Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei und Montage am Standort Györ. Insgesamt investierte der Automobilhersteller dafür mehr als € 900 Mio. in Infrastruktur, Bau und innovative Fertigungsanlagen.
  • 11.05.12
    Unternehmen

    Audi Hungaria feiert Richtfest des neuen Automobilwerks

    Ein wichtiger Meilenstein: Zehn Monate nach der Grundsteinlegung hat die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. heute das Richtfest für ihr neues Automobilwerk gefeiert. Neben György Matolcsy, Minister für nationale Wirtschaft Ungarns, und Győrs Oberbürgermeister Zsolt Borkai nahmen Frank Dreves, Audi-Produktionsvorstand und Vorsitzender der Aufsichtskommission der AUDI HUNGARIA MOTOR Kft., Axel Strotbek, Vorstand Finanz und Organisation der AUDI AG, sowie die Geschäftsführer der Audi Hungaria am Festakt teil.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang