Zum Seiteninhalt springen
13.06.14

„Forscherinnen-Camp“ bei Audi – Mädchen für den Ingenieurberuf begeistern

Au140438 full

Als Ingenieurin die Mobilität von morgen gestalten: Dieser Berufsperspektive sind zwölf Mädchen im Alter von 15 bis 18 Jahren jetzt bei Audi näher gekommen. Fünf Tage lang sammelten die technikaffinen Schülerinnen von Gymnasien und Fachoberschulen aus ganz Bayern beim „Forscherinnen-Camp“ Eindrücke in der Technischen Entwicklung der AUDI AG in Ingolstadt. Bei Testfahrten mit aktuellen Automobilen lernten sie Fahrerassistenzsysteme wie den Audi active lane assist oder den Audi side assist kennen. Im Anschluss daran entwickelten die Schülerinnen selbst ein System, das Auffahrunfälle verhindert. Audi-Ingenieurinnen unterstützten die Jung-Forscherinnen und stellten ihre vielfältigen Aufgabengebiete im Unternehmen vor. Parallel dazu führten die Teilnehmerinnen an der Technischen Hochschule Ingolstadt Experimente zum interaktiven Automobil durch. Dort konnten sie sich zudem über das Angebot naturwissenschaftlicher Studiengänge informieren. Am Ende des fünftägigen Camps stand eine umfassende Präsentation der Forschungsergebnisse. Projektträger des Forscherinnen-Camps ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. (bbw). In diesem Jahr fand die Veranstaltung bereits zum siebten Mal statt.
Audi verfolgt das Ziel, den Anteil an weiblichen Fachkräften kontinuierlich zu erhöhen und fördert mit dem „Forscherinnen-Camp“ frühzeitig und gezielt den akademischen Nachwuchs.

Im Bild: Zwei Audi-Dual-Studentinnen (links und 3. v. l.) erklärten zwei Jungforscherinnen (2. v. l. und rechts) die Vorgehensweise beim Bau eines Modells mit Fernlichtassistent.

Hinweis:
Weitere Fotos vom „Forscherinnen-Camp“ bei Audi finden Sie unter
http://www.audi-mediaservices.com.

Bild-Nr: AU140438
Copyright: AUDI AG
Rechte: Verwendung für Pressezwecke honorarfrei
Zurück zum Seitenanfang