Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
14.08.15
Foto

Audi übergibt 79.500 Euro Spendengeld für Verkehrsprojekte in der Region

A157329 full

Rund 800 Audi-Mitarbeiter hatten sich im Juli an der Ingolstädter Aktion „Stadtradeln“ beteiligt. Für jeden geradelten Kilometer lobte das Unternehmen eine Spende von 25 Cent aus. So kamen am Ende 79.500 Euro zusammen. Dr. Ute Röding, Leiterin Standortprojekte Corporate Responsibility (erste Reihe, Dritte von links), und Ingrid Seehars, Betriebsrätin der AUDI AG (erste Reihe, Vierte von rechts), übergaben am Donnerstagabend einen symbolischen Scheck an die Vertreter der regionalen Projekte und Organisationen, die Audi mit dem Spendengeld unterstützt. Ein Teil der erradelten Spenden geht an die Verkehrswachten in Ingolstadt, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen und Eichstätt. Außerdem stiftet Audi Sachpreise für den Ingolstädter Malwettbewerb „Mein sicherer Schulweg“ und finanziert in den kommenden fünf Jahren den Druck von Schulwegplänen. Caritas und Diakonie können mit einem weiteren Teil des Spendengelds Fahrräder für Asylbewerber reparieren, aufbereiten und ankaufen. Ein weiterer Teil der Spende soll für ein geplantes Bike Sharing mit der Stadt Ingolstadt verwendet werden: Mitarbeiter der Integra-Werkstätten werden vormalige Audi Werkfahrräder aufbereiten. Im Anschluss ist geplant, die Räder für die Öffentlichkeit bereitzustellen.

Bild-Nr: A157329
Copyright: AUDI AG
Rechte: Verwendung für Pressezwecke honorarfrei
Zurück zum Seitenanfang