Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
05.05.15
Foto

Audi Stiftung für Umwelt fördert Bienenforscher

Au150297 full

Ohne Bienen gibt es keine Vegetation, deshalb engagiert sich die Audi Stiftung für Umwelt für die Honigbiene. Ab sofort fördert sie ein Bienenprojekt der Julius Maximilians Universität Würzburg mit Namen HOBOS.
Das steht für HOneyBee Online Studies, eine weltweit einzigartige Online Lernplattform. Hier können Schüler, Biologie Studenten, Forscher und weitere Interessierte per Video live in zwei echte Bienenstöcke blicken und das Verhalten der Tiere wissenschaftlich beobachten.
Heute hat die Hochschule in Würzburg über die neue Partnerschaft mit der Audi Stiftung für Umwelt informiert und dabei einen neuen Hightech Bienenstock vorgestellt. Der sogenannte „Smart HOBOS“ soll ab Sommer 2015 auf dem Gelände der Audi Fertigung in Münchsmünster stehen. Er besteht aus einem freigebauten Bienennest und einem 360 Grad schwenkbaren Roboterarm, der mit Infrarot- und Wärmebildkameras sowie mit zahlreichen weiteren Mess-Sonden ausgestattet ist. Damit bietet er einen völlig neuartigen Blick auf die Welt der Bienen und liefert den Wissenschaftlern wertvolle Erkenntnisse, die mit bisherigen Versuchsaufbauten noch nicht möglich waren.
Die Forschungs und Bildungsplattform HOBOS stellt sich zur Zeit auf der Weltausstellung EXPO 2015 in Mailand vor. Weitere Informationen zum HOBOS Projekt gibt es unter www.hobos.de.

Die Partnerschaft zum Bienenprojekt HOBOS zwischen der Universität Würzburg und der Audi Stiftung für Umwelt ist besiegelt (v.l.n.r.): Prof. Dr. Alfred Forchel, Präsident Universität Würzburg, Dr. Dagobert Achatz, Geschäftsführer Audi Stiftung für Umwelt, und Prof. Dr Jürgen Tautz, Leiter HOBOS Projekt.

Bild-Nr: AU150297
Copyright: AUDI AG
Rechte: Verwendung für Pressezwecke honorarfrei
Zurück zum Seitenanfang