Zum Seiteninhalt springen
15.04.13

Audi stiftet Professur für Fahrzeugsicherheit und Signalverarbeitung

Au130304 full

Die AUDI AG stiftet der Hochschule Ingolstadt eine Professur für Fahrzeugsicherheit und Signalverarbeitung. Für einen Zeitraum von fünf Jahren finanziert der Automobilhersteller ein neues Fachgebiet an der Fakultät Elektrotechnik und Informatik. Audi setzt mit seiner dritten Stiftungsprofessur an der Hochschule die erfolgreiche Zusammenarbeit fort.
Der Lehrstuhl soll ab September 2013 besetzt und nach fünf Jahren als unbefristete Professur etabliert werden. „Aus der Grundlagenforschung für Fahrzeugsicherheit und Signalverarbeitung erwarten wir uns Impulse für den Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Industrie sowie ein maßgeschneidertes Lehrangebot für den Ingenieurnachwuchs“, sagte Wolfgang Dürheimer, Vorstand Technische Entwicklung der AUDI AG, bei der Unterzeichnung des Stiftungsvertrags.
Bei der Fahrzeugsicherheit macht Audi keine Kompromisse: Die Automobile des Premiumherstellers sind nicht nur sportlich, effizient und emotional, sondern bieten auch optimalen Schutz für die Insassen und andere Verkehrsteilnehmer. Dafür sorgen Karosserien und Innenausstattungen nach neuesten technischen Standards sowie intelligente Fahrerassistenzsysteme wie der Audi active lane assist oder das Audi pre sense front, das mit Notbremsungen eingreift und somit Unfälle vermeiden kann. Vernetzte Automobile sollen sich künftig über Gefahrenstellen austauschen. Ein nächster Schritt auf dem Weg zu mehr Verkehrssicherheit ist das Pilotierte Fahren, das Audi bereits erfolgreich testet.
Die Stiftungsprofessur, die gemeinsam mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft eingerichtet wird, ergänzt das Forschungs- und Testzentrum CARISSMA (Center of Automotive Research on Integrated Safety Systems and Measurement Area) der Hochschule Ingolstadt.

Den Vertrag über die neue Stiftungsprofessur unterzeichneten Wolfgang Dürheimer, Vorstand Technische Entwicklung der AUDI AG (2.v.l.), Dr. Peter F. Tropschuh, Leiter Audi Corporate Responsibility und Wissenschaftskooperationen (l.), Prof. Dr. Walter Schober (2.v.r.), Präsident der Hochschule Ingolstadt, und Dr. Benedikt M. Rey, Mitglied der Geschäftsleitung des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft (r.).

Bild-Nr: AU130304
Copyright: AUDI AG
Rechte: Verwendung für Pressezwecke honorarfrei
Zurück zum Seitenanfang