Zum Seiteninhalt springen
Modelle

Audi A3 Sportback e-tron (2016)

Audi A3 Sportback e-tron

Die Plug-in-Hybrid-Variante, der Audi A3 Sportback e-tron*, kombiniert einen 1.4 TFSI, der 110 kW (150 PS) leistet und 250 Nm Drehmoment abgibt, mit einer E-Maschine, die auf 75 kW und 330 Nm kommt. Die Systemleistung von 150 kW (204 PS) ermöglicht sportliche Fahrleistungen.

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 2 - 1,9; Stromverbrauch kombiniert in kWh/100km: 12,7 - 12,2; CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 46 - 43
(Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.)


Technische Daten

Audi A3 Sportback e-tron 1.4 TFSI S tronic (150 kW)
Motorbauart Reihen-Vierzylinder-Ottomotor mit Benzindirekteinspritzung, Abgasturboaufladung mit indirekter Ladeluftkühlung, Vierventil-Technik, zwei oben liegende Nockenwellen (DOHC)
Hubraum in ccm / Bohrung x Hub in mm / Verdichtung 1395 / 74,5 x 80,0 / 10,0
max. Leistung in kW (PS) / bei 1/min 110 (150) / 5000 - 6000
max. Drehmoment in Nm / bei 1/min 250 / 1600 - 3500
Höchstgeschwindigkeit in km/h hybridisch: 222 ; elektrisch: 130
Beschleunigung 0-100 km/h in s hybridisch (0-100 km/h): 7,6 ; elektrisch (0-60 km/h): 4,9
Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100 km 1,8 - 1,6
CO2-Emissionen in g/km 40 - 36
Leergewicht nach EG (ohne Fahrer) / (mit Fahrer) / Zul. Gesamtgewicht; in kg 1540 / 1615 / 2050
Download Datenblatt
Technische Daten und Kennwerte:
Audi A3 Sportback e-tron 1.4 TFSI S tronic (150 kW)

Aktuelle Pressemitteilungen

  • 14.04.16
    Technik

    Audi forscht für die Elektromobilität – Vorsprung aus 1,4 Millionen Kilometern

    Rund 1,4 Millionen Kilometer: Audi hat beim Schaufenster Elektromobilität weitreichende Erfahrungen gesammelt. In dem vierjährigen Förderprogramm von Bundesregierung und Automobilindustrie engagierte sich die Marke mit 80 Audi A1 e-tron-Prototypen und 40 serienmäßigen Audi A3 Sportback e-tron*. Dabei haben die Versuchsteilnehmer das elektrische Fahren als neue und sehr attraktive Mobilitätsform schätzen gelernt.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang